· ·


HUBERTUSKAPELLE

Die Hubertuskapelle “Zur schönen Aussicht“

Auf einem wunderschönen Fleckerl Natur, ca. 2km von Pömling und ca. 1km von Fahnsdorf entfernt, steht die 2005 neu errichtete Hubertuskapelle.

Unter der Leitung von Jagdleiter Franz Langthaler sen. errichtete die Jagdgesellschaft Mödelsdorf und freiwillige Helfer der Gemeinde Emmersdorf diese Kapelle. Die Planung für das Bauwerk übernahm Baumeister Schmelz.

Nach abgeschlossener Planung wurde im März 2005 das Bauholz genau nach dem Mondkalender geschnitten.
Dank der vielen freiwilligen Helfer war nach einigen intensiven aber schönen Stunden schon Ende April sehr viel fertig. Im Mai wurden noch der Zugangsweg mit alten Hofpflastersteinen verlegt, Fenster eingeglast, Kapelleninnenraum mit Stein und Kehlhemplatten verlegt und viele Kleinigkeiten fertiggestellt.

Nach einer kleinen Sommerpause ging es im Juli mit der Schmiedeeisentür weiter und die Planung für die Schnitzerei ging los. Im August wurde extra ein ca. 500 Jahre alter Zirbenbaum aus dem Lungau geholt, den der Extremschnitzer Ernst Adelsberger zu einem 2-3 Meter großen Kunstwerk vom Hl. Hubertus verzauberte. Ein kleines Kunstwerk war vollbracht!

Eingeweiht wurde die Kapelle um 22. Oktober 2005 durch Dechant Probst Josef Kaiserlehner. Der Festakt wurde durch die örtlichen Jagdhornbläser und den Georgi-Sängern feierlich umrahmt. Den ca. 350 Festgäste wurde viel geboten, u.a. verschiedenen Wildspezialitäten, eine Weinbar und ein Schießstand.